Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)
    <<< zurück

1979 bekam die Großberger Wehr das erste Fahrzeug. Es war ein Tragspritzenfahrzeug (TSF) der Marke Ford Transit. 2009 wurde es durch ein modernes Fahrzeug ersetzt, dem VW Crafter im Wert von 100.000 Euro, ausgestattet mit modernster Gerätschaft, u. a. auch 4 Atemschutzgeräte.

Ein TSF ist das Grundfahrzeug, um schnell und unabhängig mit vielen Geräten und einer Staffel (6 Feuerwehrleute) besetzt, ausrücken zu können.



Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

Fahrgestell:   VW Crafter
Aufbau:         Furtner und Ammer
Baujahr:        2009
Leistung:      136 PS Diesel
Hubraum:      2461 ccm
Sitzplätze:     6
Gewicht:        4500 kg

Ausstattung:   
     4 Atemschutzgeräte
     1 Hochdrucklöschgerät
     1 Tragkraftspritze





Führerhaus: Geräte zur Einsatzführung, Sprechfunkgeräte
im 2-m- und 4-m-Band

Gerätekoffer linke Seite: Schwerer Atemschutz, für die Wasserförderung B-Schläuche, Hochdrucklöschgerät.


Gerätekoffer rechte Seite: Geräte zur Verkehrssicherung, Wechselbehälter für Sondergeräte, für den Löschangriff C-Schläuche und Strahlrohre.

Gerätekoffer Heck: Geräte zur Wasserentnahme Tragkraftspritze und Saugschläuche, oder Stromerzeuger auf Wechselschlitten.


Am Fahrzeugdach befinden sich 2 Multifunktionsleitern (max. Steighöhe 7,70 m) und ein Schiebemast für die Ausleuchtung der Einsatzstellen mit Xenon-Flutlichtstrahlern.